Sie trauen sich?


Tipps von einem professionellen Hochzeitsfotografen damit ihre Hochzeitsreportage unvergesslich wird und ihre Portraits traumhaft.


Momente & Emotionen ihres schönsten Tages für immer gebannt. 

Als langjähriger Hochzeitsfotograf kann ich ihnen einige wichtige Tipps geben. 

Der wichtigste Tag in ihrem Leben sollte gut vorbereitet werden, damit sie Fehler vermeiden und es auch wirklich ihr schönster Tag wird.


Viele Paare sparen am falschen Platz wie dem Fotografen. Bei einer Hochzeitsreportage werden Momente eingefangen die sonst unwiederbringlich verloren sind.  Fotos sind das einzige was bleibt. Nichts erinnert ohne Fotos an ihre Hochzeitstorte, dem Essen, dem Brautstrauß und an die Kleinigkeiten am Rande.  Aber das wichtigste sind die Menschen, die Emotionen und selbstverständlich Sie.


Ein Hochzeitsfotograf darf auf ihrer Feier kein Fremdkörper sein. Freundliches Auftreten ist selbstverständlich. Kleidungstechnisch sollte der Fotograf auch zu den Gästen passen. Wenn sie z.B. in Tracht heiraten sollte der Fotograf auch in Tracht kommen. 


Mit dem Priester muss abgeklärt werden, ob z.B. mit Blitz fotografiert werden darf. Ein professioneller Fotograf hat aber eine Profiausrüstung mit der auch ohne Blitzlicht in einer dunklen Kirche gute Fotos möglich sind. 


Oft kommen Paare auf die Idee die Fotos ihrer Trauung von einem guten Bekannten machen zu lassen, da er ja eine gute Kamera hat und es kostenlos ist.  Das erweist sich oft als keine gute Idee. Ihr Bekannter möchte auch feiern und nicht permanent Fotos machen.  Wenn man keine Erfahrung hat mit den schwierigen fotografischen Bedingen die bei Hochzeiten vorkommen dann ist die kostengünstige Variante zum scheitern verurteilt.  


Aber selbst bei den Profifotografen ist es nicht leicht den für Ihre Bedürfnisse richtigen zu finden.  Oft sieht man den Fotos der „eingesessenen Unternehmen“ an, dass sie das schon immer so gemacht haben und auch nicht gewillt sind zu ändern.  Wenn sie aber höhere Ansprüche und Vorstellungen haben, dann führen sie mit ihrem Hochzeitsfotografen ein ausführliches Vorgespräch. Sagen sie ihm ihre Wünsche und Anregungen.  Sie sind der Auftraggeber. Der Fotograf sollte dann Ihre Wünsche professionell umsetzen. Wenn sie keine Wüsche haben dann lassen sie sich kreative Vorschläge und neue Ideen unterbreiten.  Ich versuche für jede Hochzeit mir was Neues einfallen zu lassen, denn von Standartfotos halte ich wenig. Sie sind ja auch einzigartig. Deshalb müssen die Fotos Ihrer Vermählung auch einzigartig sein, wie sie!


Ein guter Fotograf muss ein Gespür haben Emotionen und Momente einzufangen. Also immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.  Eine große Hilfe für sie und dem Fotografen ist es einen Ablaufplan zu erstellen. Damit alles einigermaßen vorhersehbar ist. Es wäre schade wenn z.B. der Brautstrauß geworfen wird oder die Hochzeitstorte angeschnitten wurde und kein Fotograf zugegen war. Machen sie sich eine Checkliste wer auf jeden Fall auf das Fotos muss. Denn der Fotograf kann nichts dafür wenn sich die „Oma Erna“ erfolgreich dem Fotografen entzogen hat.   



Es gibt einiges zu beachten um Stolperfallen zu umgehen damit sie an Ihrem Tag nur ans Feiern denken können. Es sollte ja alles reibungslos und harmonisch vonstatten gehen. 


Trotz sorgfältiger Planung  ist immer mit eignen Pannen zu rechnen. Aber auf keinen Fall dürfen sie sich davon die Laune verderben lassen. Bleiben sie gelassen. Legen sie nicht jedes Wort auf die Goldwaage. 



An Ihrem Hochzeitstag dürfen sie keinen Gedanken an Organisation verschwenden. Es ist ihr Tag uns sie sollen feiern! Planen müssen sie vorher!   Das Zauberwort heisst „Management by Delegation“ (zu Deutsch: Führung durch Bevollmächtigung)

Übertagen sie Aufgaben schon im Vorfeld an andere, wie Trauzeugen, Freunde und Verwandte. 


Tipp: Besorgen sie sich einen zweiten Hochzeitsstauß zum werfen. Ihrer sollte doch im Originalzustand bleiben. Ein zweites Paar normale Schuhe für die Braut um einige Meter in unwegsamen Gelände zurücklegen zu können. Schöne Foto-Lokationen sind nur selten an einer geteerten der Straße zu finden. 


Halten sie eine Notfalltasche bereit mit einigen wichtigen Utensilien.  MacUp, Ersatzstrümpfe, Näh Set, Kopfschmerztabletten, Ersatzschuhe, Taschentücher.


Aus Platzgründen kann ich hier nur einige Tipps geben. Bei Interesse berate ich sie gerne persönlich. Auch steht ein kostenloses E-Book mit Tipps zur Vorbereitung ihrer Hochzeit auf meiner Homepage www.Hochzeit-Rosenheim.de zum Download bereit. 


Ich wünsche ihnen einen schönen & unvergesslichen Tag.


Thomas Wachinger

Hochzeitsfotograf & Diplom-Fotodesigner

www.Hochzeit-Rosenheim.de



Thomas Wachinger